Donnerstag, 24. November 2016

Weinachtsbesuch Christkindlmarkt Nürnberg


WEIHNACHTSFEIER

Liebe Freunde der FW,
der Beginn der Adventszeit steht in ein paar Tagen wieder einmal vor der Tür. Ein Jahr voller Ereignisse und Aktivitäten neigt sich bald dem Ende entgegen. Die seit Jahren gepflegte Tradition der Weihnachtsfeier am 1. Adventwochenende wollen wir heuer wieder einmal für eine Feierlichkeit „auswärts“ nutzen. Nach den erfolgten Besuchen bei den Weihnachtsmärkten in Regensburg und Ingolstadt in den Jahren 2009 und 2010 starten wir diesmal in die fränkische benachbarte Metropole.

Wir fahren - am Samstag 26. November - zum Christkindlsmarkt Nürnberg.
Das Programm hierzu wie folgt:
  • 16.50 Uhr Treffen in Berngau am Plan (Bushäuschen)
  • 17.15 Uhr Ankunft in Postbauer-Heng – Zustieg S-Bahn
  • 18.00 Uhr (ca.) Ankunft in Nürnberg Hauptbahnhof anschl. gemütlicher Stadtrundgang direkt
    zum Hauptmarkt und Besuch des Weihnachtsmarktes
  • 20.00 Uhr Einkehr in einer Lokalität in der Innenstadt
  • 22.00 Uhr (ca.) Antritt zur Heimreise        
  • 23.00 Uhr (ca.) Rückkehr Berngau        

Viele Grüße
FW Freie Wähler Gemeinde Berngau        

Dienstag, 31. Mai 2016

Berngauer Gewerbeentwicklung startet in eine neue Ära!


FREIE WÄHLER Gemeinde Berngau
Fraktion im Gemeinderat



Zufrieden mit dem Abstimmungsergebnis zur Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes in Berngau zeigten sich die Mitglieder der FW Fraktion.

Nachdem die Gemeinderatsfraktion der FW Berngau seit 2008 kontinuierlich eine aktive Gewerbeentwicklung in Berngau forderte und zuletzt ein FW- Beschlussantrag für die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes zur Erweiterung von Gewerbeflächen  im September 2015 im Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt wurde, kam seit dieser Zeit massiv Bewegung in  die Forderung der FW-Fraktion.
Zusätzlich begünstigt worden sei die jetzige positive Entscheidung für die Ausweisung einer neuen Gewerbefläche von über 5 Hektar durch die geplante „Westumgehung-Berngau“, in Zusammenhang mit einer 5armigen Kreisverkehrsplanung.


Neben der künftigen Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen versprechen sich die FW Gemeinderäte auch eine  Steigerung einheimischer Arbeitsplätze. Die Mehrung der Gewerbesteuereinnahmen sei laut Fraktionssprecher Günter Müller auch aufgrund der umfangreichen Aufgabenbewältigung, wie Bauhofneubau und Ortsmittegestaltung, dringend erforderlich.
„Die finanzielle Leistungsfähigkeit einer Gemeinde fußt eben zum Großteil auf einer gesunden Gewerbeentwicklung“,  sagte Gemeinderat Johann Barth. Man könne sich nicht nur,  wie bislang favorisiert, hauptsächlich auf die Einkommensteuereinnahmeentwicklung ausrichten, möchte man innerhalb der Kommunen langfristig wettbewerbsfähig bleiben.


Daher freue man sich umso mehr, dass dieser Argumentation nun auch die Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder gefolgt sei.
Dauerhafte Einnahmen sehe man als „Anker für die sozialen Einrichtungen der Gemeinde“.  Gerade für die junge Bevölkerung biete daher eine attraktive Gewerbeentwicklung eine dauerhafte Bleibeperspektive,
so der Jugendbeauftragte Sebastian Schrafl.

Freitag, 25. März 2016

Zwischenbilanz der Freien Wähler Berngau im Gemeinderat


                                       
                                                     
Sei der jetzigen Jahreshauptversammlung März  2016 wurde von unseren Mitglieder im Gemeinderat eine Zwischenbilanz vorgetragen, dabei konnte sich die politische Arbeit seit der letzten Kommunalwahl 2014 im ehrenamtlichen Bereich sehen lassen !.

Unsere FW Fraktion beteiligt sich intensiv bei der Gemeinderatsarbeit- im besondern durch Anträge und Anfragen!  In den meisten Fällen werden durch die Stimmenmehrheit vom politischem Mitbewerber die Anträge abgelehnt...,um diese wiederum  zu einem späteren Zeitpunkt mit anderen Wortlaut zur Abstimmung zu bringen.


Wenn auch uns die Butter vom Brot geklaut wird, freuen wir uns doch, dass unsere IDEEN in der Gemeindearbeit mit einwirken, und so unsere Gemeinde nicht nur verwaltet, sondern auch gestaltet wird,  





                      














Anträge der letzten Zeit ........